www.innere-kraft-64.de
 Internetseite für innere Kampfkünste, Qigong, Zen und Yoga

Neues > Yoga >> Tantra Yoga: Spiritualität und Sex - Geschichte, Übungen, Links

Tantra Yoga: Spiritualität und Sex - Geschichte, Übungen, Links

Kategorien

Tantra ist eine alte indische Lehre über die Kunst des Liebens, von Lust und Liebe. Tantra verkneift nicht die Sexualität, sondern nutzt sie als einen Weg der Spiritualität zu Ekstase und Erleuchtung. Mit dem Liebesakt soll die kosmische Kraft erweckt werden und ein energetischer Austausch zwischen den Partnern stattfinden. Spiritualität und Sexualität sind zwei Seiten derselben Energie, die für eine Transformation genutzt wird. Mit Tantra soll Kundalini geweckt werden, die im Körper schlafende Vital-Energie. Dadurch wird die Gesundheit gestärkt, die Kreativität wird erhöht, die Umsetzung von Lebensträumen wird in Angriff genommen.

Tantriker wollen mit dem Sexualakt und der Ekstase dem Göttlichen am nächsten kommen. Mit allen Sinnen soll man im Hier und Jetzt leben. Mit Sexgymnastik hat Tantra nichts zu tun, auch wenn Körperübungen und Atemübungen eine wichtige Rolle spielen.

  Esopia Versand - Feng Shui, Räucherwerk, Schmuck, Edelsteine, Geschenke u.v.m.

 

Tai Chi - Stile, Übungen, Links

 

Peking-Form im Tai Chi - Übungen, Links, Geschichte

 

Qigong - Stile, Übungen, Geschichte

 

Acht Brokate Qigong - Übungen, Lernen, Hintergründe

 

Innere Kampfkünste - Stile, Geschichte, Übungen

 

Yoga - Stile, Uebungen, Grundlagen

 

Tai Chi und Qigong Lehrer in Deutschland

 

Aktuelle Veranstaltungen für Tai Chi und Qigong

 

Suche in allen Seiten

Was ist Tantra Yoga

Das Wort Tantra stammt aus dem Sanskrit (der indischen Umgangssprache) und bedeutet: Weben, Ausdehnung, Gewebe, Fäden, Essenz, innerstes Wesen, Zusammenhang, Kontinuum. Der Sinn bedeutet übertragen eine Vereinigung von eigentlichen Gegensätzen zu einem vollkommenen Ganzen in Harmonie. Es geht um tief spirituelle Übungen.

Tantra ist eine uralte indische Philosophie, mit Wurzeln zur 10 000 Jahre alten Induskultur. Die Vorstellungen des Tantra beeinflußten die Buddhisten, Daoisten und Hindus. Tantra ist ein ganzheitlicher Übungsweg für eine höchstmögliche Verwirklichung des Menschen. Dafür sollen alle Energien des Menschen genutzt werden und eine der stärksten Energien des Menschen ist die Sexualenergie.

Tantra ist kein Gruppensex mit Räucherstäbchen oder was es sonst noch für Phantasien gibt. Es geht um das innere spirituelle Wachstum - unter Nutzung der Sexualkraft. Die Sexualität wird nicht unterdrückt sondern kultiviert. Alle Techniken, Methoden und Rituale haben ein höheres Ziel. Über Befriedigung, Erfüllung bis zur Erleuchtung, höchstes Glück durch inneren Frieden.

Heute vermitteln Tantra-Lehrer und Tantra-Lehrerinnen rund um den Erdball diese Kunst, die die Sexualität aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet. Sexualität als Genuss gehört zum Leben Essen, Trinken oder Schlafen.

Tantra-Yoga zelebriert die sexuelle Vereinigung der Geschlechterpole, wobei ungeahnte Gipfel der Lust erklommen werden. Das heißt nicht, dass es Tantra Yoga nicht auch für Schwule Männer und Frauen gibt. Es aber eine Vereinigung von Yin und Yang. Zwei gegensätzliche Pole vereinigen sich zu einem neuen höheren Ganzen.

Wer Tantra erlernen will, der muss sich in Tantra-Gruppen nicht ausziehen. Es werden keine Orgien (Genitalität) gefeiert. Viele lernen Tantra als Paar kennen. Zuerst werden die Sinne erweckt, mit bewußten und achtsamen Sehen, Lauschen, Riechen, Schmecken und Fühlen. Sinnlichkeit ist in der Welt um uns herum, mit Tantra werden die Sinne verfeinert, um so die Welt besser und angenehmer wahrnehmen zu können. Nicht die Sinne werden mehr gereizt, sondern die Wahrnehmung der Sinne verfeinert. Aus dem Ego wird das Selbst.

Tantra ist die Hinwendung zur eigenen Mitte, das Erkennen der Eigenen Bedürfnisse und der Bedürfnisse des Partners. Mit Tantra wieder zu werden wie ein Baby, sich selbst zu lassen und zu mögen wie man ist. Der Körper ist ein Mikrokosmos, der in sich die ganze Schöpfung spiegelt.

Mit Tantra wird jeder Augenblick zur Meditation, einem kindlichen Zustand des hundert Prozent in der Wirklichkeit sein. Tantra ist keine Sexualtherapie. Tantra ist eine Energietherapie.

Kamasutra - Klassiker des Tantra: Das Kamasutra ist ein Sinnbild für die indischen Liebeslehren. Bekannt sind die Liebesstellungen im Kamsutra. Dabei sind diese nur ein Teil des Buches. Zu den Liebespraktiken gehört auch das Reden.: Das Foto-Kamasutra. Die besten Stellungen früher und heute. Buch - ansehen bei Amazon

Tantra Massage: Erotische Massage gehört zum Tantra und ist eine Vorbereitung auf das Tantra. Es ist die Kunst der Berührung. Eine Berührung erleben ist eine Übung der Achtsamkeit. Die Vitalität wird gesteigert durch die Stimulierung von Energiezonen. Chakren können so einzeln aktiviert werden.  Zur Erhöhung der Wirkung gehören Massageöl, Räucherstäbchen und Kreativität. Die Tantra Massage kann gelernt werden, es gibt aber auch Masseure für diese Techniken. Der www.Tantramassage-Verband.de versucht, die Kunst der Tantra Massage zu verbreiten.: Tantra Massage. Die hohe Kunst der erotischen Berührung. Buch - ansehen bei Amazon

Vitale Punkte in der Erotik: Im Buch "Die Vitalen Punkte für das sexuelle Vergnügen: Die enthüllten Geheimnisse der orientalischen Liebe" von Evan Pantazi: Die Vitalpunkte einmal ganz anders. Mit der Kenntnis der Vitalpunkte das Lustpotenzial erhöhen. Die Zeichen der Erregung lesen und steigern.: Die Vitalen Punkte für das sexuelle Vergnügen. Buch - ansehen bei Amazon

Tantra und Sinnlichkeit

Der Körper im Tantra Yoga: Die Verachtung des Körpers in der spirituellen Praxis ist im Tantra Yoga unbekannt. Der Körper soll in der Spiritualität durchaus eine Rolle spielen. Zur Erleuchtung ist der Körper ein Werkzeug, ein Fahrzeug. Der Körper ist ein Musikinstrument, auf dem die Musik des göttlichen erklingen kann. Der Körper ist im Tantra vollkommen in seiner Unvollkommenheit. Im Tantra soll nichts unterdrückt werden. Der Körper ist der Ausdruck der Seele.

Die Sinne im Tantra: Mit allen Sinnen die Welt aufnehmen, akzeptieren und genießen. Im Hier und Jetzt: Sehen, Riechen, Tasten, Hören, Schmecken erleben und kultivieren, als innere Tore zur Glückseeligkeit. Der ganze Körper ist ein Sinnesorgan und ein Tor zur Verwirklichung des Selbst. Wenn der Körper nicht wichtig wäre, hätte uns der Schöpfer auch keinen Körper durch die Geburt gegeben. Also soll man auch die Sinne gebrauchen, sie verfeinern und zu zelebrieren. Gegen die Reizüberflutung.

Tantra, auch: Tantrayana (Fahrzeug der Tantra-Texte), Tantrismus, Tantra Liebeskunst

  Regenbogenkreis Powershake

Tantra Links

D-01127 Dresden * Sinnes-Art * Tantra Massagen und Seminare, Vierhand-Erotikmassage, Yoni-Massage, Lingam-Massage, Fessel-Massage, Honig-Massage, Aroma-Massagen, Prostata-Massagen, Hot-Stone-Massage: www.sinnes-art.de

D-04107 Leipzig * Atelier Kunstgriff * Tantra & Wellness Massagen, Lingammassage /Yonimassage, TAO Massage, Hawaii Massage: www.atelier-kunstgriff.de

D-10435 Berlin * Yonitalk * Tantramassagen: www.tantramassagen-berlin.de

D-10829 Berlin * Diamond Lotus Tantra Lounge * Tantra und Massage-Seminare, Sexualtherapie und Tantramassagen, Coachings für Singles und Paare, Lust und Liebe, Sex und Partnerschaft, Männergruppen, Frauengruppen, Tantrische Lebenskunst, telefonische Sexualberatung, Tantra Yoga: www.diamond-lotus.de

D-10961 Berlin * Institut für Lebenskunst und Tantra * Body-to-Body Tantra Massagen, Tantra, Sexualität, Liebe, Sinnlichkeit, Beziehungen, Spiritualität, Lebenskunst, Männer und Frauen: www.tantra-in-berlin.de

D-10997 Berlin * Atman - Tantra Berlin * Tantramassage Deluxe & Sensual Coaching: www.berlintantramassage.com

D-14827 Wiesenburg * Secret of Tantra – Institut für neue Lebenskultur * Tantra Yoga und Schamanentum der Kelten: www.secret-of-tantra.de

D-22085 Hamburg * Art of Touch * Sinnliche Massage / Tantra-Massage: www.artoftouch.de

D-22457 Hamburg * Tantra Mandala * Tantramassage: www.tantra-mandala.de

D-26197 Ahlhorn * Tantra für Paare * Tantra Weg zu erfüllender Sexualität, Liebesglück und Spiritualität: www.paar-tantra.de

D-34317 Habichtswald * Institut für die Tantrische Vision e. V. * sinnliche Rituale zur Steigerung der Energie, tantrisches Kriya-Yoga, Kobra-Atem: www.tantra-vision.de

D-44289 Dortmund * LoveCreation® Tantra * Tantra-Schule mit Liebes-Training und Beziehungs-Training für Singles & Paare: www.tantra.de

D-51065 Koeln * ANANDA Tantra & Wellness Massage * Tantra-Wellness in Köln, (Bonn, Düsseldorf, Essen, Dortmund, Wuppertal, Rhurgebiet, Rheinland, NRW, Frankfurt) für Männer, Frauen, Singles und Paare, Tantra-Massage: www.tantra-massage.de

D-58300 Wetter (Ruhr) * GAYANTRA – The Art of Touch * Tantra für Schwule und interessierte Männer, Massagen, Workshops, Beratung: www.gayantra.de

D-67374 Hanhofen / Speyer * BeFree Tantra * "Sexuelle Erfüllung als Frau" für Frauen und Männer getrennt, Tantra-Jahrestraining für Singles & Paare: www.befree-tantra.de

D-79227 Schallstadt * Sinnliche Wege * Tantra Körperübungen, Meditation, Tanz, Massage: www.sinnliche-wege.de

D-87509 Immenstadt * Bewusster leben und lieben * Tantra, Spiritualität und Achtsamkeit: www.bewusster-lieben.de

D-93055 Regensburg * Ayurveda-Tantra * Ayurveda Tantra und Massage: www.ayurveda-tantra.de

A-3386 Wimpassing an der Pielach * Tantra ist Lebensfreude, Verein Lichtung - Zafer E. Feichtner und Roswitha Sirninger * Tantra: www.tantra.or.at

CH-8038 Zürich * Tantra Info - Edi Götschel * Tantra Adressen, Tantra Termine, Tantra Seminare in Deutschland, Österreich, Schweiz: www.tantra-info.ch

CH-8180 Bülach * Sexualberatung / Therapie * Tantra Yoga: www.sexual-beratung.ch

CH-8805 Richterswil * Yoga Schule * Tantra Ausbildung und Lehre: www.yoga-richterswil.ch

Tantra Essenz - Institut für Körper- und Energiearbeit / School of Tantra & Meditation, Tantra für Singles und Paare, Tantra-Massagen, Seminare und Events in Köln und Umgebung, Meditation, Massage und Chakren-Arbeit

Tantra Zeitschrift Yabyum für Lust, Sinnlichkeit, Kultur und Politik, Achte / Neunte Ausgabe: Eine Segenszeremonie: Interview mit dem Kalachakra Office Graz zur Veranstaltung "Kalachakra for World Peace". Ungläubiges Staunen: Der Basler Theologe und Pfarrer Bruno Waldvogel-Frei, Autor des Buches "Und der Dalai Lama lächelte... Die dunklen Seiten des tibetischen Buddhismus" über das Kalachakra-Tantra aus christlicher Sicht. Problematische Inhalte: Das Kritische Forum Kalachakra stellt das Kalachakra-Tantra zur Diskussion. Von oben diktiert: Edi Goetschel über das Kalachakra-Tantra als Legitimation der politischen Macht. Ketzerische Gedanken: Volker Zotz über Mythen der Destruktion im tibetischen Buddhismus.

Sexuelles Kungfu - das Tantra Yoga im chinesischen Qigong

 

Autor: Heiko Zaenker

 

 

Impressum