www.innere-kraft-64.de
 Internetseite für Tai Chi, Qigong und Innere Kampfkünste

Startseite > Abnehmen mit TCM, Qigong und Yoga

Abnehmen mit TCM, Qigong und Yoga

 

Yoga und Qigong beim Abnehmen: Den Körper so akzeptieren, wie er ist. Beim Abnehmen den Geist aktiv beteiligen. Das optimale Körpergewicht ist nicht das gewünschte Idealgewicht. Durch Yoga und Qigong Übungen den Körper innerlich massieren und so den Stoffwechsel anregen. Durch mehr Bewegung die Muskel aktivieren und damit den Energieverbrauch der Muskeln. Tai Chi Chuan und Qigong haben einen positiven Effekt auf das Gewicht eines Menschen. Mit Tai Chi Chuan oder Qigong kann man Abnehmen oder Zunehmen, je nach Körperbau. Die spiralförmigen Bewegungen stimulieren die Muskulatur auf ein Weise, dass besonders viel Zucker verbrannt wird

 

Abnehmen und schlank bleiben: Der beste Fettverbrenner ist Bewegung. Muskeln verbrennen Fett, auch wenn sie gerade nicht beansprucht werden. Sport hat den Vorteil, dass man so Kalorien beseitigt, ohne dafür hungern zu müssen. Auch bewegt man sich unbewußt mehr und unterstützt so auch noch "ungewollt" das Abnehmen. Leider sind viele Menschen Sport-Schwänzer. Sport macht den meisten Leuten nur Spaß, wenn sie sich gesellig bewegen können.

 

 

Bewegung im Alltag: Wer sich mehr bewegt, der verbrennt nebenbei mehr Kalorien. Selbst beim Ruhen hat ein trainierter Mensch einen höheren Stoffwechsel und verbrennt mehr Energie als ein untrainierter. Für mehr Bewegung im Alltag braucht es auch Freude an der Bewegung. Gerade Übungen aus Yoga und Qigong verbrennen nicht nur selbst Energie, sie machen auch Lust auf mehr Bewegung. Und so kann auch der Teufelskreis durchbrochen werden, dass der Mensch sich immer weniger bewegt, je mehr er zunimmt, weil es zu anstrengend ist, und darum dann noch mehr zunimmt.

 

"Essen ist Leben, Nahrung ist Medizin." China

 

* Gewicht reduzieren mit Qigong Übungen? Kann das gelingen? Ohne Diät und ohne anstrengende Körperübungen?: Optimales Gewicht mit Qigong Übungen? Wege zum Abnehmen ohne Hunger.

 

Übergewicht trifft heute schon viele Kinder und hat viele Ursachen:

 

*  falsche Ernährung, Frustessen, Fastfood (Currywurst mit Pommes frites), Getränke mit viel Zucker, zu wenig Obst, Gemüse und Fisch (Kohlenhydrate oder Eiweiß), Mangel-Ernährung bei Senioren

 

*  essen, auch wenn man keinen Hunger hat

 

*  Bewegungsmangel, zu viel Fernsehen, besonders Fernsehkonsum von Kindern (nicht nur die Morde am Bildschirm machen krank)

 

*  Alkohol, Medikamente, Drogen

 

* Eßstörungen wie Bullemie oder Magersucht, in dem Wunsch, auszusehen wie Barbie oder Top-Modells, mit einer Wespen-Taille, unbegründete Angst vor Speck

 

Folgen von Übergewicht / Fettleibigkeit / Adipositas sind: hoher Blutdruck, Gelenkverscheiß (Probleme mit Rücken/Wirbelsäule und Knie-Gelenken), Diabetes mellitus, Herzinfakt, Schlaganfälle. Abnehmen bedeutet Gesundheit. Der Normalwert von Fettgewebe wird mit dem Body-Mass-Index (BMI) bestimmt. Inzwischen sind potenzielle Rekruten der Bundeswehr zu fett und fallen bei der Musterung durch. Im Generalstab der Armee in Israel müssen die Offiziere Treppen zum Abnehmen steigen, die Fahrstühle werden blockiert.

 

Das Problem mit dem Übergewicht liegt also fast ausschließlich im Kopf und hier setzen spezielle Programme von Qigong und Yoga an. Ziel ist es nicht, durch "Leistungssport" die Pfunde in Muskeln zu verwandeln. Ein spezielles Ernährungsprogramm zum Abnehmen ist natürlich auch dabei, für einen besseren Stoffwechsel und um die Gewichtsreduktion voran zu treiben.

 

Wer sich wohl fühlt, der bewegt sich auch mehr und verbrennt so unbewußt noch zusätzlich Kalorien. Abspecken und Abnehmen nebenbei. Muskelmasse schlägt Körperfett, besonders beim Ausdauersport. Der Patient treibt Sport und der Arzt macht eine Gewichtskontrolle und unterstützt so das Abnehmen. Das Ziel beim Abnehmen ist, ein konstantes Körpergewicht zu finden, dass Mann oder Frau langfristig halten kann.

 

Biologisch war es ein Überlebensvorteil, die Fähigkeit zu haben, schnell Fettpolster aufzubauen. In der modernen Welt, ohne Hungersnöte und überreichlich verfügbarer Nahrung, macht der alte Überlebensvorteil die Menschen übergewichtig und fettleibig, vom Baby bis zum Greis. Übergewicht ist zu einem internationalen Problem geworden, zu einer Zivilisationskrankheit: Bereits über eine Milliarde Menschen ist zu dick, mit Folgeerscheinungen wie Bluthochdruck oder Diabetis.

 

Überflüssiges Fettgewebe zeigt zuerst ein dicker Bauch (metabolisches Syndrom), besonders bei einem adipösen Mann. Je größer der Bauchumfang, umso wichtiger wird der Fettabbau und der Muskelaufbau, denn der Körper ist eine außer Kontrolle geratene Hormonfabrik geworden und sollte dringend Abnehmen.

 

Auf der ganzen Welt werden die Babys dicker. Viele junge Männer fallen bei der Musterung zur Bundeswehr durch, weil sie zu dick sind. Veränderte Ernährungs-Gewohnheiten mit mehr Zucker und Mehl lassen auch die armen Menschen dicker werden. Zur Lösung für die Fettsucht wird immer öfter das Skalpell bzw. das Magenband.

 

Abnehmen mit Diäten: Argwöhnisch beobachtet von der Ernährungswissenschaft, die dem Abnehmen mit Statistik zu Leibe rückt. Entscheiden ist die Energie-Bilanz: weniger Kalorien aufnehmen als der Kalorienverbauch fordert. Tabellen bestimmen den Speisezettel. Diäten scheitern, weil das Abnehmen auf einen festgelegten Zeitraum begrenzt wird. Die Ernährungsumstellung muß dauerhaft sein.

 

Endlich schlank. Die Kilos verlieren. Den Pfunden zu Leibe rücken. Den Appetit drosseln und Abnehmen. Nur bei Hunger essen, kann schon viel zum Abnehmen beitragen. Kleine Portionen. Langsam essen. Ablenkung bei Heißhunger vom Kühlschrank. In Schweden gehört zum Abnehmen ein Schokoladen-Tag.

 

Eine wichtige Waffe im Kampf mit dem Körpergewicht ist neben dem Abnehmen der Sport. Jogger, Geher, Arbeiter an Kraftmaschinen rücken dem Fett zu Leibe - Abnehmen ohne Hungern.

 

Abnehmen mit Steuern fordern bereits Gesundheitspolitiker und Wissenschaftler. Denn es gibt auf der Welt bereits mehr Dicke als Unterernährte. Wie Zigaretten, so sollten auch Nahrungsmittel und Getränke besteuert werden, die viel Zucker enthalten. Solche Lebensmittel sind eines der größten Hindernisse beim Abnehmen. Ernährungsgewohnheiten sind auf dem Vormarsch, die durch zu viel Fett und Süßes das Übergewicht zur Volkskrankheit machen. Zumindest in diesem Bereich hat die Aufklärung versagt. Nun sollen Regierung und Justiz mit Mitteln arbeiten, wie gegen das Rauchen. Zucker und süße Getränke sollen besteuert werden, andere Nahrungsmittel mit Subventionen gefördert werden.

 

Wenn man älter wird, ist das Ziel vieler Menschen: das Gewicht zu halten. Ab 40 Jahren, in der Lebensmitte, wachsen die Fett-Polster schneller als je zuvor. Vor allem Frauen nehmen ab der Lebensmitte schleichend zu, weil die Veränderungen im Stoffwechsel bei Frauen stärker sind als bei Männern. Das Gleichgewicht der Hormone verschiebt sich, die Sexualhormone werden weniger. Das Stoffwechseltempo verringert sich durch die Produktion von weniger Hormonen, die Energie der Nahrung wird langsamer verbrannt, während gleichzeitig der Appetit zunimmt.

 

Übergewicht - Ja oder Nein?: Es gibt medizinisches und gefühltes Übergewicht und selbst das medizinische Übergewicht kann nicht genau definiert werden.

 

Morgens iss reichlich, Mittags mäßig und dein Abendessen verschenke an deinen Feind.  Chinesisches Sprichwort

 

Abnehmen mit TCM, Qigong und Yoga Bücher

 

Abnehmen mit Qigong Übungen - Buch: Im Buch "Schlankheits-Qi-Gong. Schlank werden und schlank bleiben durch Qigong." von Chen Wan-chung: Atemübungen für einen höheren Fettverbrauch, Wellen-Qigong für weniger Appetits und viele kleine Übungen zum Abnehmen.: Schlankheits-Qi-Gong. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Abnehmen mit chinesischer Ernährung – Buch: Ernährungsregeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Jedes Nahrungsmittel ist einem der fünf Elemente zugeordnet. Die 5 Elemente Küche in der Praxis.: Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur: Wie Sie Ihr Gewicht dauerhaft halten oder reduzieren - und sich vor Ernährungsirrtümern schützen. Buch. – ansehen bei Amazon

 

 

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

* Qigong - Stile, Übungen, Geschichte

* Acht Brokate Qigong - Übungen, Lernen, Hintergründe

 

 

Impressum

 

Datenschutzerklärung